Browse by:

Self being / Selbst sein – der Anfang

Wie startet man etwas, das man im Kopf schon „durchlebt“ hat? Im Kopf „ist“ man bereits die Person (oder möchte sie zumindest sein) und muss sich nun erstmal die Frage stellen:   „Wie komme ich dahin?“   Man fängt mit dem einfachsten und offensichtlichsten an. Das wäre in meinem Fall Sport + Ernährung gepaart mit…

Für Erfolg schämen?

  In welcher Welt leben wir eigentlich? Das man sich für seinen Erfolg und seine Leistungen schämen muss. Das man sich klein macht um ja nicht aufzufallen. Das man ja nicht Neid und Missgunst auf sich zieht oder aus der gewählten Gruppe fliegt, ausgegrenzt wird. Das man seine eigenen Leistungen runterschraubt, sein Licht sprichwörtlich unter…

Zwischen den Jahren

  Weihnachten ist schon wieder rum und es sind nur noch 3 Tage bis Silvester. Wir werden dieses Jahr in Ruhe zuhause feiern, da mein Liebster über die Tage zwar Urlaub hat (also daheim ist), aber auf Abruf Bereitschaft hat. Sonst haben wir traditionell immer beim Mexikaner zu Abend gegessen – dieses Jahr koche ich…

Giving and being

  Diese wunderschöne Weisheit habe ich heute Morgen entdeckt und wollte sie unbedingt mit euch teilen! Übersetzt heisst es soviel wie: „Im Leben geht es nicht um das Bekommen und Haben (von z.B. Dingen), sondern um das Geben und Sein.“   Ist das nicht klasse? So ist es.   Viele denken, wenn sie geben, dann…

Loslassen und Aufmerksamkeit

Auf dem Weg zurück. Zurück zu mir. Oder ist es ein Schritt nach vorne – ein Fortschritt? Es ist beides. In dem man sich selbst erdet, mit Vergangenem abschließt, sein Leben aufräumt, seine Gedanken sortiert und die ganzen vollen Schubladen im Inneren entrümpelt – wird man freier, leichter und schafft Platz für mehr! Für mehr…

Lesetip im Juni

Auch im Juni wird wieder fleißig gelesen. Neben meinen Klausurvorbereitungen, landen immer wieder neue (und auch alte „der Hobbit“) Bücher auf meinem Tisch. Derzeit motiviert mich ja diese wundervolle Frau hier ungemein: Kerstin Werner Ganz spontan hatte ich mir vor einiger Zeit 2 Bücher von ihr bestellt und danach zusätzlich eins an meine liebe Mum…

Ich im Badeanzug ?!

Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Yvonne trägt einen Badeanzug und fühlt sich wohl. *lacht* Ich mochte mich nie im Badeanzug, geschweige denn im Bikini. Nö bloß nicht. Gebadet wurde dann noch mit einem T-Shirt drüber, wenn überhaupt. Die Leute könnten ja blöd kucken „Was macht die Dicke da am Strand!“ Da wir für…