Hej ! Ich heisse Yvonne und begrüße dich ganz herzlich auf meinem Blog über ganzheitliches Leben. Gesundheit - Ernährung - Fitness- Yogini - Bio - Lebensfreude
Browse by:

Self being / Selbst sein – der Anfang

Wie startet man etwas, das man im Kopf schon „durchlebt“ hat? Im Kopf „ist“ man bereits die Person (oder möchte sie zumindest sein) und muss sich nun erstmal die Frage stellen:   „Wie komme ich dahin?“   Man fängt mit dem einfachsten und offensichtlichsten an. Das wäre in meinem Fall Sport + Ernährung gepaart mit…

Zukunfts-Ich VS. Jetzt-Ich

Ich, wer ist das?   Ist es das ich, das gerade hier sitzt am PC und schreibt? Die Gedanken jetzt im Moment hat und diese tippt. Oder ist es das ich, welches in meinem Kopf bereits das Leben lebt, welches ich gerne leben möchte? Das Leben auf Morgen verschieben, hier sitzen und an all die…

Kopfmenschen haben es nicht leicht!

Gehörst du auch zu denen, die über alles und jeden nachdenken und jedes noch so kleine Problem analysieren? Bist du auch jemand, der sich seine Traumwelt im Kopf aufbaut und entweder damit Schwierigkeiten hat diese in die Tat umzusetzen oder mittlerweile sogar lieber dahin flüchtet als sie zu realisieren?  Vielleicht hat man Angst zu Versagen…

Ein Blick in die Salatschüssel

Salat ist ja seit langem neben dem obligatorischen „Kamutbrötchen“ mein must have. Die meiste Zeit gibt es ihn nur in „grüner“ Form, da ich mir bei jeder weiteren Zutat Gedanken darüber machen muss, ob mein Bauch sie wohl vertragen wird oder nicht. Beispiel oben – Rote Beete… oft vertrage ich sie nicht, dennoch hatte ich…

Von Arztbesuchen und Kühlschränken

Was für eine Kombi nicht war? Aber das waren so meine Highlights in der vergangen Zeit. Worüber man sich nicht alles freut und ärgert. Ach, nennen wir es nicht ärgern, sondern es war eher eine Art von „hab ichs mir doch gedacht“. Doch von vorne. Beginnen wir mit dem, was mich glücklich gemacht hat und…

Wut im Bauch

Jeder kennt das Gefühl mal wütend zu sein und glücklich ist jener, bei welchem es sehr selten vorkommt. Nun bin ich, kann man schon so sagen, ein sehr ruhiger und vielleicht auch etwas zu ernster Typ Mensch. Dennoch bin ich sehr selten wütend und richtig wütend war ich noch viel seltener im ganzen Leben, das…

Märzfutter

Da der Januar so schlecht verlief, musste ich nun ja wieder „normal“ mit dem Essen anknüpfen. Aufgrund der Gewichtszunahme von stattlichen 6 Kilo seit letztem Herbst, bedingt durch das schwankende Cortison und dem „Ruhigstellen“ des Bauches mit Kamutbrötchen / Salat, fühlte ich mich einfach nicht wohl in meiner Haut. Somit beratschlagte ich mich mit meiner…