Allgemein

Kopfmensch

Seid ihr eher ein Kopfmensch? Lebt ihr meistens entweder in der Vergangenheit, in der Zukunft oder im „Land der Möglichkeiten“? Fällt es euch schwer, euch auf das Jetzt zu fokussieren und (für längere Zeit) ganz im Moment zu leben?

Nun dann geht es dir wie mir und vermutlich sehr vielen Menschen.

Soviele „leben“ einfach so dahin und wenn nichts weltbewegendes in ihrem Leben passiert, dann gleicht ein Tag einfach dem anderen und sie denken sich dabei nichts weiter.

Andere wiederum wie ich, oder vielleicht auch du, leben in einem ständigen hin und her zwischen Erinnerungen aus der Vergangenheit, Wünschen und Plänen für die Zukunft und dem „Ausleben des eigenen Potenzials, rein im Land der Möglichkeiten“.

Und das Jetzt bleibt dabei oft auf der Strecke.

Um im Jetzt zu leben, aufmerksam zu sein und mich ganz im Hier zu spüren, meine Umgebung und meinen Körper wahr zu nehmen – dafür muss ich Energie aufwenden. Es ist für mich nicht alltäglich und bedarf einiger Übung und immer wiederkehrende Aufmerksamkeit.

Dabei wäre es sooooo wichtig hauptsächlich im Jetzt zu leben. Den das einzige, was wir wirklich haben, ändern können und sind – ist das JETZT – dieser Moment. Einmal blinzeln und schon ist er wieder vorbei und wir sind im nächsten. Da heisst es dranbleiben – im Fluss des Lebens sein.

Wollen wir eine tolle Zukunft? Ja natürlich! Doch um AKTIV in dieser Zukunft leben zu können, können wir nur im JETZT etwas dafür tun.

Hilft es uns dabei in der Vergangenheit zu verweilen und immer wieder in alten Erinnerungen zu „leben“ oder den tausendsten Plan für die Zukunft im Kopf zu „entwerfen“? Nein, es hilft nicht.

Genauso wenig hilfreich ist es, im „Land der Möglichkeiten“ zu verweilen. Sicher, es ist praktisch, meist sehr einfach, einfacher und „ungefährlicher“ und man glaubt, dadurch kann einem niemand schaden – es weis ja sonst niemand von diesen Möglichkeiten im eigenen Kopf.

Doch was ist damit eigentlich gemeint?

Ein Beispiel dazu, nennen wir ihn Ben. Ben wäre liebend gern ein bekannter Schriftsteller und seit vielen Jahren hat er schon dutzende Geschichten in seinem Kopf gesammelt, ein paar davon hat er sogar schon angefangen niederzuschreiben. Doch nie hat er auch nur ein Buch beendet, geschweige denn einem Verlag vorgelegt oder selbst veröffentlicht.

Warum?

Nun, er lebt im Land seiner Möglichkeiten und fühlt sich da wohl, zumindest sicherer.

Denn er kennt sein „Land“ gut. Auch wenn es ihn seinem Ziel ein bekannter Schriftsteller zu werden, nicht weiter bringt – im Gegenteil, so kann er „gefahrlos“ seine Bücher und Geschichten erfinden, ohne das er Angst haben muss, das sie anderen nicht gefallen, das er abgewiesen wird oder sogar kritisiert. Er muss keine Angst haben, dass er dort einen Misserfolg erlebt, das er vielleicht garnicht gut darin sein könnte ein gutes Buch zu schreiben.

Oft geht ein solches Verhalten mit einem niedrigen Selbstbewusstsein einher und man hat entweder große Angst davor von anderen ausgegrenzt oder negativ behandelt zu werden und / oder zweifelt an den eigenen Fähigkeiten und vermeidet es sie zu „zeigen“ (nichtmal sich selbst).

Sie flüchten sich in Tagträume und Ablenkungen.

„Manche verbringen ihr ganzes Leben in Ablenkungen.“

Wolf Dieter Storl-

Doch auf der anderne Seite leiden diese Personen oft auch sehr darunter. Zudem hat ein vermindertes Selbstwertgefühl auch viele weitere negative Auswirkungen auf die eigene Persönlichkeit und erschwert einem das Leben.

Das Fokusieren auf den Moment, das trainieren der eigenen Achtsamkeit und das positive, liebevolle Aufwerten des eigenen Selbstwertgefühls können hier wahre Wunder vollbringen.

Nimm dein Leben (im Jetzt) selbst in die Hand. Gestalte aktiv deine Zukunft, so positiv wie nur möglich.

Man kann im Fluss des Lebens sein und dennoch aktiv seinen Moment gestalten.

Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s