Ernährung

Thema Essen

Da es mir nach dem Urlaub durch Einhaltung meiner Essensregeln wieder besser ging, besuchten mir mit Freunden nochmal den Flörsbacher Hof, gleich in der Nähe unseres zukünftigen Wohnortes.

Dieses Mal hielt ich mich auch an meine Regeln und aß einen großen Salat, mit Räuberfritten, frischem Brot und Pflaumenchutney ( wenig, da viel Zucker) – den Frischkäse lies ich links liegen.

Dort saßen wir dann tatsächlich von 18 – 22 Uhr gemütlich beisammen ( ich hab auf den Nachtisch verzichtet, konnte aber einen Kräuterschnaps trinken). Und das auch ohne das mein Darm Probleme machte. Herrlich! Normalerweise wäre ich bis dato schon 2-3x Richtung WC geflitzt. Doch die Natur, der Ausblick, das Wohlfühlen in diesem schönen Tal und das gute Essen gaben mir ein so tolles und glückliches Gefühl, dass ich ganz entspannt war und die Zeit genießen konnte.

Nun mache ich weiter mit meiner Essensroutine. Ich schaue täglich welche Suppen es im Paradieschen gibt, wenn sie mir zusagt esse ich eine und versuche nebenbei auch mal wechselnde feste Nahrung zu mir zu nehmen. Nicht nur, weil es für meine Darmbakterien besser und gesünder ist, sondern auch, weil ich durch das wenige Essen und Suppe löffeln viel an Gewicht verloren habe. Nun habe ich 66kg erreicht (Ende Februar war ich bei fast 80kg). Somit muss ich ein bisschen besser noch auf mich achten. Abnehmen ist gut – kranksein oder in eine Anämie rutschen jedoch nicht. Man kann auch gesund Gewicht verlieren. 😉

Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s