Allgemein, Ernährung, Gesundheit, Leben

In kleinen Schritten…

evie-s-aFGZmB0vmIg-unsplash.jpg

In kleinen Schritten zum großen Glück!

Ein Schritt nach dem anderen und wenn er noch so klein ist.

Auch ein kleiner Schritt zurück ist manchmal wichtig.

Somit erkennt man, was geht und was nicht – man lernt.

Und schon hat man die Kraft, wieder die nächsten Schritte in die richtige Richtung zu machen.

20 Tage bin ich nun frei von Cortison und ich muss zugeben, anfangs war es die Hölle. Der Wechsel zwischen 2,5mg auf 0 und dann die 2 Wochen danach… ich kann mich nicht erinnern, wann es mir zuletzt so schlecht ging – ich mich so elend zumute gefühlt habe. Aber es hat sich gelohnt und ist soooo wichtig für den eigenen Körper!

Alles hat eben seine Zeit und wie so oft im Leben benötigt man auch etwas Geduld.

Zu Anfang bekam ich eine ganze Batterie an Tee´s, „Tabletten“ und Mittelchen von meiner lieben Mama „verschrieben“, wofür ich ihr auch unheimlich dankbar bin. Manches klappte gut, machens eher weniger. Den Zinnkrauttee vertrug mein Magen zu der Zeit überhaupt nicht, ebenso die Vitamin B Komplex Tabletten. Also lies ich sie weg. Mit der Zeit vergaß ich auch die zwei Schüßlersalze. Was bei homöopathischen Mitteln auch nicht weiter schlimm ist, da es sich eh so verhält –  vergisst man sie, braucht man sie auch nicht mehr. Man hört da unbewusst auf eine innere Stimme.

Auch der Appetit kam langsam wieder und oft waren meine Augen noch viel zu groß für das, was mein Magen derzeit schaffen kann. Und ich musst einen Schritt zurück, zu kleineren Mengen.

Der Schwindel und die Übelkeit vergingen und ich fühlte mich fitter.

Die Haut ist zwar immer noch trocken und die Augenlieder brennen, aber ich muss bei weitem nicht mehr soviel eincremen wie noch vor 1-2 Wochen. Auch das wird sich mit der Zeit geben. Ebenso die Blässchen an den Fingern, sie sind noch da stören aber nun nicht mehr und werden weniger. Auch die Akne ist zum Großteil verschwunden.

Das einzige was mir nach wie vor etwas Sorgen bereitet ist mein Magen/Darm. Oft habe ich das Gefühl, ich müsste das was ich bisher vertrug neu austesten. Manches geht, manches nicht mehr und beschert mir dann eine furchtbare, oft schmerzhaft, zeitgleich schlaflose Nacht. So zuletzt eine handvoll Raspeln von einer halben Karotte – welche wohl einfach für mich zur Zeit zuviel Fructose beinhaltet.

Was mir allerdings seit gut 2 Tagen nun etwas Ruhe und eine relativ bessere Verdauung beschert, ist der Apfel – in Stücke geschnitten und mit einem kleinen Klecks Cashewmuß versehen, schmeckt er wunderbar und tut mir gut. Erst war ich skeptisch, ob da mein Bauch nicht rebellieren würde (schließlich enthält er auch Fructose), aber schon nach der ersten Nacht, war ich davon überzeugt und esse nun jeden Tag meinen Apfel mit etwas  Nussmuß. Heute Nacht bin ich sogar nur 1x aufgestanden und habe sonst im Verhältnis recht gut geschlafen!

Also ein Schritt nach dem anderen und machmal auch einen zurück, so kommt man voran! 😉

Auch unser Notartermin für unser Grundstück steht fest und wir freuen uns schon sehr darauf bald den ersten richtigen Schritt zum Eigenheim zu gehen.

Das ganze Thema – eigenes Grundstück, eigenes Häuschen planen und dem Garten gedanklich schonmal einmal eine Form verleihen (Nest bauen nenne ich das), erfüllt mein Herz mit so viel Freude und gibt meinem Leben, meinem Bauch und auch meinem Kopf/Seele eine angenehme Ruhe. Genau das brauche ich!

Ich möchte nicht wissen, wie das Loskommen vom Cortison verlaufen wäre, ohne diesen neuen Weg den wir zeitgleich gehen, wenn ich einfach nur hier in der Wohnung bleiben würde, auf unbestimmte Zeit, ohne eigene Zukunftsperspektive. *Gedanken schnell beiseite schieb*

Doch dem ist zum Glück nicht so und ich konzentriere mich nun auf die schönen Dinge im Leben. Eine kleine Leidenschaft im Moment – Dokumentationen über Gartenbau und Gartengestaltung. 😉

Habt noch eine wundervolle Woche, bleibt gesund und lasst es euch gut gehen!

 

Liebe Grüße

Signarita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s