Leben

Freundschaft

IMG_3461

Freundschaft wird wie folgt definiert:

Freundschaft bezeichnet ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet.

Auch ich würde Freundschaft so beschreiben. Doch im Grunde gehört dazu noch viel mehr.

Zuneigung und Sympathie setzt für mich auch ein gewissens Maß an gegenseitigem Interesse und Verständnis voraus. Man schenkt seinem Gegenüber Zeit und die Aufmerksamkeit – welche man sich auch für sichselbst  im Gegenzug wünscht.

Freundschaft hat auch etwas mit Balance zu tun, ohne geht es auf lange Sicht nicht.

Sobald eine Freundschaft zu einseitig wird, in dem die eine Person mehr von allem gibt als die andere, wird es unfair und belastend für die erstere Person.  Wir reden hier auch nicht von jemandem der das Helfersyndrom hat und eh immer eher zuviel gibt, sondern von einem gesunden Maß an Hingabe. Das wäre nämlich sonst ein ganz anderes Thema.

Bei einer Freundschaft spielt die Entfernung keine Rolle. Gerade in der heutigen Zeit kann man sich täglich, sogar minütlich über viele verschiedene Medien austauschen, wenn man möchte. Oder man kann, so wie ich auch seit über 3 Jahren, eine ganz „altmodische“ Brieffreundschaft pflegen und sich per Stift und Papier regelmäßig austauschen. Ich habe besagte Brieffreundin K.  erst einmal in dieser Zeit persönlich getroffen und das war an meiner Hochzeit zu der sie natürlich herzlich eingeladen war.

Auch Zeit spielt in einer Freundschaft nur bedingt eine Rolle. In der Brieffreundschaft z.B. schreiben wir uns einmal im Monat und das ist gut so bzw. ausreichend und wir freuen uns immer sehr auf den Brief des jeweils anderen.

Schreibt man sich jedoch z.B. per „Nachrichtendienst“ mit den lustigen blauen Häckchen, könnte man annehmen, dass man als Kind Höflichkeit gelernt hat und somit relativ zeitnah auf den Text  antwortet (nicht erst 3 Wochen später – wenn überhaupt), auch wenn man keine Zeit hat ausführlich zu antworten reicht ein  „Ups, gerade leider keine Zeit ich antworte am Abend“ aus. Vor dem Antworten sollte man diesen Text  ausführlich gelesen haben und auf darin enthaltene Fragen auch eingehen/antworten. Doch genau dies scheint in der heutigen Zeit ein Problem darzustellen.

Leider läuft es oft derzeit so bei mir ab und bei nicht nur einer Person:

Man wird alle 3-4 Wochen mit einem riesen Text zugeklatscht, welchen man dann ausführlich und interessiert liest  da man ja davon ausgeht betreffende Person sei eine Freundin) und darauf umgehend antwortet (ich) + höfliche und ehrlich gemeinte Gegenfragen zu bestehendem Text der Freundin hinzufügt.

Nachricht wird von der anderen Person gelesen.

Man (ich) wartet 1 Tag, 2 Tage.. 1 Woche… und nichts kommt.

Ja, bis irgendwann  BÄM!  ein neuer Textblock von dieser Person kommt – ohne Bezug auf den eigenen von vor geraumer Zeit.

Schade, schade.

Da fühlt man sich definitv als Kummerkasten ausgenutzt und früher hätte ich das immer weiter mit mir machen lassen. Doch nun ziehe auch ich den Schlussstrich. Denn so hält die Freundschaft keine Balance und ich bin es mir durchaus wert, besser behandelt zu werden. Höflichkeit, Respekt und Aufmerksamkeit auf beiden Seiten muss gegeben sein.

Hat man mal keine Zeit ist da durchaus viel Verständnis da meinerseits, auch das man sich 2-3 Wochen lang mal nicht spricht, völlig ok. Doch wenn ein „Gespräch“ begonnen wird, egal von welcher Seite – dann darf es nicht einseitig verlaufen und das schon garnicht im Dauerzustand.

Jeder ist es wert, das man ihm zuhört, das wünscht man sich auch von seinem Gegenüber, vorallem wenn es ein Freund/in ist. Man selbst hört im Gegenzug auch aufmerksam zu uns schenkt diesem seine Zeit.

Egal was ist, man ist für einen Freund da, vorallem in der Not. Man schenkt Vertrauen und kann sich auf diese Person verlassen. Man merkt auch, dass man Helfen kann und gute Ratschläge angenommen werden – die Hilfe kommt an und man kaut nicht immer und immer wieder jahrelang die selben Probleme mit der Person durch.

Freundschaft ist ein tiefes Verständnis füreinander und man achtet den anderen.

Auch die selbe Wellenlänge ist für mich wichtig. Man kann sich über die selben Themen (oder einen Teil davon) austauschen und ist intellektuell ungefähr auf dem selben Niveau. Dabei spielt auch das Alter keine Rolle.

Oft dachte ich schon, ich hätte sie gefunden „DIE“ Freudschaft fürs Leben, doch dann wurde ich dabei immer wieder aufs Neue enttäuscht und verletzt.

Gewiss, ich bin nicht frei von Fehlern und auch ich habe welche gemacht (wobei ich mich immer entschuldigt habe), dennoch sollte man auch in einer Freundschaft (wenn es um Banalitäten geht) verzeihen können. Man sollte sich auch mal die Meinung geigen können und dem anderen aufzeigen wo die eigenen Grenzen sind. Danach lacht man wieder gemeinsam und freut sich des Lebens.

Ja sowas wünsch ich mir sehr, auch für mich. Wer weiss, vielleicht finde ich solche Wegbegleiter irgendwann einmal wieder.

Wie sieht für euch eine Freundschaft aus? Ist sie bei euch auch oft einseitig oder habt ihr gar die „perfekte“ Freundschaft schon gefunden?

Habt noch eine schöne Woche und lasst es euch gut gehen!

Signarita

4 Gedanken zu „Freundschaft“

  1. Liebe Yvonne,
    auch ich habe mich vor einiger Zeit mit diesem Thema beschäftigt und habe meine Beziehungen etwas genauer unter die Lupe genommen: https://meininnerergarten.blog/2020/03/11/formschnitt-fur-geholze/
    Oft schon habe ich Menschen, die mir nicht gut taten, aussortiert. Das kann sehr erholsam sein. Was ist aber mit den Menschen, die wir in unserem Leben behalten wollen? Mir hat die Analyse geholfen, ob mit meinen Freunden ins Gespräch zu kommen, ihnen zu sagen, was ich als negativ an unserer Freundschaft empfinde und was ich mir wünschen würde. Solche Gespräche sind dann oft nicht nur heilsam, sondern bringen die Freundschaft auf eine tiefere Ebene. Ich wünsche Dir, dass Du positive Erfahrungen erleben wirst.

    Liebe Grüße
    Biene

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank liebe Biene!

      Ich habe mir deinen Blogeintrag eben durchgelesen und bin begeistert, auch davon wie schön du das Thema aufgreifst und mit Geschichten aus deinem Garten verbindest – das gefällt mir wirklich sehr! 🙂

      Dein Analyse hat auch mir weiter geholfen und ich werde mir so manchen Satz noch durch den Kopf gehen lassen. Danke!

      Eine schöne Woche wünsche ich dir noch und ich geh noch etwas auf deinem Blog lesen. 🙂

      Liebe Grüße
      Yvonne

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s