Ernährung · Fitness · Gesundheit · Leben

Mehr Freud als Leid

20190529_131039.jpg

Erst einmal möchte ich kurz sagen das es mir gut geht! Ja, mir geht es sogar richtig gut, im Verhältnis zu den Wochen und vielleicht auch Monaten vorher.

Es ist schon kurios. Da passiert soviel, man denkt auch es gehe einem gut und dennoch,… da ist dieses Belastung, welche man eigentlich garnicht als solche empfindet und trotzdem scheint sie da zu sein. Das merkt man widerum erst, wenn sie dann endlich weg ist.

Meine Arbeit empfand ich (bis auf das Chaos in der Führung/Verwaltung) immer als gut und ich genoß die Abwechselung, die Bewegung und die Tage mit meiner Freundin / Chefin.  Auch fühlte sich der Abschluss bzw. der Ausstieg aus dieser Arbeit gut und wie  auch schlecht an. Ich war wehmütig und vermisste es sehr. Die Zeit jetzt ist / war wie ein Urlaub, welcher eigentlich keiner ist oder doch?

Meinem Bauch ging es schlagartig besser und ich wusste nicht einmal, dass da ein Zusammenhang zwischen Bauch und Arbeit gab!

Dennoch, ich muss nun einen Ausgleich finden. Denn den brauche ich definitiv. Ebenso weis ich, was das sein MUSS – Sport und frische Luft. Am besten beides kombiniert.

Es sind nun 3 Wochen die ich freigestellt bin und ich merke wie mir die Decke auf den Kopf fällt und mein Körper… oh mein Gott! 5 Kg gingen da plötzlich rauf!

Das hat nicht nur mit dem vermehrten sitzen zu tun (auf der Arbeit bin ich nie gesessen, nur gelaufen), sondern auch mit meinem Appetit!

Da es mir so gut geht, auch vom Bauch her, traue ich mich immer mehr andere Dinge zu essen (oft auch nicht so gesunde) – eben, worauf ich Lust habe und bis jetzt ging es jedesmal gut – bis auf die Kilos. Ich hatte kein Bauchweh oder schlimmeres.

 

WAS EIN SEGEN UND WAS EIN FLUCH!

 

Wenn man essen kann was man will, muss man höllisch aufpassen. Die Wochen und Monate die man entbehren musste, schlagen voll zu! „Ach eigentlich könnte ich …!“ Zack, da lacht die Waage und flüstert: „Jaaa, mein Liebchen…. das war ein Brötchen zuviel! Aber es hat ja soooo gut geschmeckt!“ *seufz*

Nunja, wie dem auch sei. Die Erfahrung muss man auch mal machen und ich will nun die Kurve kriegen. Was ich genau machen will?

Nun erst dachte ich daran wieder eines der Sportprogramme zu buchen, aber dann dachte ich mir „Das Geld kannste dir auch sparen.“ Was ist es, das mir in den Jahren immer wieder geholfen hat und gut tat? Laufen.

 

ICH WILL WIEDER INS LAUFEN FINDEN! #MOJO

 

Nun habe ich auch die Zeit dazu und ich kann mir morgens auch die Zeit lassen die ich benötige um wieder rein zufinden. Vielleicht kann ich es auch mit Yoga ergänzen.

Nur eben ein Schritt nach dem anderen, ich kenn mich, ich übertreibe dann immer gleich und am Ende verläuft es im Sand, weil ich zuviel auf einmal wollte.

„Langsam aber sicher zu Ziel“ sollte mein Motto in diesem Jahr sein.

 

 

20190526_153857.jpg

 

Was gibt es sonst noch neues?

Nun wir waren Wählen und das finde ich, ist etwas sehr wichtiges. Demokratie kann nur fortbestehen, wenn man auch wählen geht und seine Meinung äußert. Wer nicht wählt, hat auch kein Recht sich zu beschweren. Sicher werden viele sagen „Aber auch wenn ich wählte, es gewinnt eh wieder diese Poppelpartei die macht was sie will und es ändert sich nichts“ – nun rechne dir aus, wenn alle so denken, und nicht wählen, was dann passiert… genau – die Poppelpartei gewinnt und es ändert sich wirklich nichts. Die Wahlbeteiligung ist viel zu niedrig und wenn mehr, vorallem auch junge Leute aufstehen würden und wählen gehen, könnte sich endlich etwas ändern – aber dafür muss man etwas TUN!

Ich war nun auch endlich wieder beim Friseur. Die Haare hatten unter der Anämie leider sehr gelitten und waren spröde und kaputt. Es kam ein gutes Stück ab und sie sind nun schulterlang. *seufz* Naja, jetzt können sie wieder in Ruhe wachsen. Dieses mal werde ich aber nicht so lange warten mit dem nächsten Termin und hab mir schon einen für Ende Juli geben lassen.

Letzten Samstag war ich mit meinem Liebsten und einem Kumpel (Mann von der besten Freundin) in Stuttgart auf der Dampfermesse.

20190601_120024.jpg

Die Beiden waren letztes Jahr schon dort, dieses Mal wollte ich einfach mal mit und hatte endlich auch Zeit dazu. Im Oktober wollen wir auch zu der in Oberhausen fahren. In Stuttgart war wirklich die Hölle los und die Parkplätze waren fast komplett belegt. Wir haben auch einige bekannte Gesichter aus der Dampfer-Youtube Szene gesehen. Schon interessant sie mal live zu Gesicht zu bekommen.

20190601_120230.jpg

Wie wir dazu kamen? Nun mein Mann war jahrelanger Raucher bevor er mich kennenlernte und hat von sich aus dann aufgehört und ist vor knapp 5 Jahren dann aufs Dampfen gekommen – mit mir. Ja, ich dampfe auch ein klein wenig. Phasenweise mal ein bisschen und nicht jeden Tag. Eher so 2-3 Wochen und dann monatelang nicht mehr.  Auch dampfe ich nicht mit Nikotin, sondern nur nach Geschmack. In den Aromen sind die selben Inhaltsstoffe die du in deinem Eis von der Eisdiele kennst, von daher… 😉

Da gibt es dann so leckere Aromen wie „Kokos Zitronen Wirbel“ oder die mexikanischen „Churros“ yammy!

Auch betrachten wir es als gemeinsames Hobby.

20190601_134245.jpg

Auf der Messe ging es hauptsächlich um Liquids ( die Aromen) und man konnte sich nach Lust und Laune durchprobieren.  Viele waren auch aus Amerika oder anderen Ländern und ich fand es interessant mal live mein Englisch testen zu können. Mutig fragte ich mich durch und war stolz auf mich – da ich ja eher der schüchterne Typ bin. Meine Belohung? „Bananasplit“ „Melone“ und diverse andere Geschmäcker.

Die E-Zigaretten Hardware war zwar auch vertreten, aber darum ging es nicht im Vordergrund. Wir haben uns dennoch ein paar neuere und vorallem kleinere Geräte angesehen und für zuhause „vermerkt“.

Auf dem Nachhauseweg holten wir meine Freundin ab ( sie hatte den ersten Arbeitstag  und wollte eh nicht mitfahren ) und fuhren noch zum Paradies zum leckeren Abendessen im Biergarten.

20190601_183001.jpg

Das italienische Ristorante liegt hoch oben am Berg und man kann das ganze Main-Kinzig Tal überblicken. Obwohl es recht warm war, der kühle Wind machte es angenehm.

20190601_192825.jpg

Und gegessen hab ich … viel ! Das war nur der „Salatteller“ dazu gab es eine Pizza mit Ananas, Zwiebel und Knoblauch ( ja ich steh drauf, es ist verrückt ) und einen Nachtisch! Ich war sooo was von pappsatt und doch so wohlig.

Ach *freudenseufzer* mir gehts gut. Mir geht es im Moment richtig gut.

Ich kann endlich gut schlafen und bin trotz 10 mg ruhig. Kein Bauchweh, kein Magengrummeln und keine Probleme mit dem Badbesuch.

Ich bin so unendlich dankbar!

Auch weis ich, dass sich alles andere regeln wird, wenn die Zeit dafür da ist!

Mein Hausarzt hat mir aufgrund meiner Erkrankung nahegelegt ich solle doch eine Psychotherapie beginnen. Bei ihm liegt der Grund für solche Autoimmunerkrankungen immer in der Psyche. Außerdem, sollte ich eine Reha oder Kur aufgrund meiner Erkrankung  beantragen müssen, ist ein Nachweis für eine bereits genommene Maßnahme ein Bonus bei der Anmeldung.

Auch wenn es mir psychisch gut geht, habe ich dennoch die Chance genutzt und mir eine liebe und nette Psychologin gesucht. Nun treffen wir uns alle 2-3 Wochen und reden. Und ich muss sagen, es tut wirklich gut. Man kann vieles aufarbeiten und bekommt einen anderen Blickwinkel. Auch ist es einfach mal schön jemanden zu haben, jemand aussenstehenden, der einem einfach nur zuhört und der einem hilft Vergangenes zu verarbeiten, Gedanken zu sortieren und Neues in Angriff zu nehmen.

Alles wird gut und alles hat seine Zeit!

Mein Gewicht wird wieder runter gehen, ich werde wieder fit und mit meinem Körper zufrieden sein. Sport wird mir helfen und ich werde wieder mehr auf meine Ernährung achten.

Heute habe ich auf dem Weg zum Einkaufen das Hörbuch „Füttere den weißen Wolf“ * von meinen beiden Lieblingsautoren Ronald Schweppe und Aljoscha Long zuende gehört und war wieder einmal begeistert davon.

Ich freue mich auf jedes neue Buch von den beiden und kann sie alle durch die Bank empfehlen.

Nächsten Freitag habe ich einen Erste-Hilfe Kurs und habe dann alle Scheine für meine Lizenz zusammen. Ach ich bin ja so aufgeregt! Den letzten Kurs hatte ich damals für meinen Führerschein und dabei wäre es doch so wichtig öfter mal einen Auffrischungskurs zu belegen.

Auch planen wir gerade unseren Urlaub. Im Juli geht es nochmal nach München (Prüfung A-Lizenz ), im August zum Hochzeitstag nach Dortmund zu JP (Burger essen) im Oktober nach Oberhausen auf die Messe und daaaannn wollten wir eigentlich nochmal nach Tirol ins Pirchner Hotel, aber das ist noch offen.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und hoffentlich kühlere Sommertage!

Liebe Grüße

Signarita

 

 

 

 

 

 

 

*Affilate Link

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s