Leben

Noch ein Abschied

20190513_181714.jpg

Die letzten 2 Wochen waren für mich ziemlich hart und auch wenn sich vieles davon bereits angekündigt hatte, war es dennoch etwas zuviel auf einmal an Veränderung / Abschied für mich.

Da die Firma in welcher ich tätig war, bereits zum wiederholten Male durch eine Insolvenzphase geht, entschloss (nachdem meine Chefin und Freundin gekündigt hatte), auch ich mich dazu die Firma endlich zu verlassen bzw. die Filiale wurde nun einfach geschlossen.

Es war einfach nur noch nervenaufreibend. Jede Woche ein Hin und Her, gefolgt von diversen Gerüchten und von denen die wirklich was zu sagen hatten kam nur, genau… Schweigen… Man wurde über fast nichts informiert und hörte nur, wer alles geht… die Stimmung war bereits im Keller und die Motivation unter den Mitarbeitern auf einem Tiefpunkt.

Die Arbeit ansich in der Langenselbolder Filiale fand ich schön. Es waren gute 2 Jahre. Wir hatten unser eigenes kleines Universum (da man ja sonst alles als letzter erfahren hat). Dennoch, so konnte es nicht weitergehen. Selbst wenn die Arbeit Spaß gemacht hat und ich sie gerne noch etwas länger gemacht hätte (war ja nur Mittel zum Zweck für die PT Ausbildung), das Negative überwog und auch die Aussicht in eine andere Filiale zu wechseln (da unsere hier geschlossen wurde), war für mich keine Alternative. Auch nun am Ende gibt es wieder ein Heckmeck mit der Kündigung / Gehalt und nichtmal das können sie richtig und vorallem ordentlich abschließen… *seufz*

20190512_124851.jpg

Am Muttertag waren wir zum letzten Mal in der Filiale und hielten die Fahnen hoch!

Ich werde es vermissen, ebenso die Tatsache, meine beste Freundin jeden Tag zu sehen und mit ihr zu quasseln. Doch wir sind nicht aus der Welt und nun hat sie mit ihrer neuen Stelle mehr Zeit, sowie ich, somit können wir ausserhalb der Arbeit  Zeit zusammen verbringen – ich freu mich. 😉

Persönlich bin ich nun freigestellt, der Laden ist ja zu, und werde die „Kündigungsfrist“ nutzen um mich auf die nächste Prüfung vorzubereiten. Somit habe ich zwar frei / Urlaub, aber werde mich sicher nicht ruhighalten können.

Alles hat seinen Sinn und ich glaube ganz fest dran, dass es genau gut so ist, wie es ist!

Soviel zu Arbeits-update!

Auf zu neuen beruflichen Ufern!

Liebe Grüße

Signarita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s