Ernährung · Leben

Frohe Ostern!

 

Ich wünsche euch allen ein tolles Osterwochenende, viel Spaß bei der Ostereiersuche und den ganzen Schokohasen! Lasst es euch gut gehen und genießt euer verlängertes Wochenende!

 

easter-4090164_1920.jpg

Am Montag fängt meine Challenge an und das ist auch dringend nötig. Eigentlich beginne ich schon heute, da ich gestern eine der schlimmsten Nächte bzw. Abende seit längerem hatte. Ich hab bei 12 Badbesuchen ab 21 Uhr aufgehört zu zählen…die Nacht war dementsprechend bescheiden…

Das war wohl die Rache für 2 Tage „oh ich hab Lust dieses oder jenes zu essen…“ Nun waren dabei gerade mal 2 Bissen Schokolade (kleine Stücke), welche ich dann auch sein lies, da sie mir vor lauter Zucker nicht schmeckten.

Meine Eltern waren zu Besuch und darüber habe ich mich riesig gefreut! Am Freitagabend waren wir zusammen essen in einem für uns neues Restaurant, hoch an einem Berg mit super Aussicht und wahnsinnig leckerem, italienischem Essen… für mich gab es Ravioli mit Spargelfüllung, die Soße sämig mit Gemüsebrühe und Spargelstücken…. soweit so gut. Auch ein Salat war dabei und ich habe von meiner Mum Pizza mitgegessen (die duftete sooo lecker und ich wollte es einfach probieren). Soweit ich weis, war keine Zwiebel enthalten.

Der Abend ging dann noch gut vom Bauch her, aber gestern… wir aßen Maccaroni mit Miracolisoße…. lief komplett aus dem Ruder. Ach war das nervig und schmerzhaft und argh!!!!

Woran es nun genau lag weis ich nicht. War es der Käse von der Pizza oder war was in den Raviolis oder war es die „fertige“ Miracolisoße? Sollte es echt an ein paar Bissen Schokolade gehangen haben?

Nun heisst es stur meine Brötchen und Salat und dass, wo ich doch weniger Kohlenhydrate essen wollte… dafür  gibt es eben insgesamt weniger. Statt 4 Brötchen (sie sind nur halb so groß wie konventionelle), nur noch 2 am Tag und eben mehr Salat.

Auch möchte ich versuchen wieder einen Brei morgens zu essen, da mir dieser zeitweise gut tat.

oatly.png

 

Von  meiner besten Freundin habe ich mit das beste Ostergeschenk ever erhalten. Einen ganzen Karton Oatly Hafermilch Barista Edition. Das ist für mich die beste Milch für einen gelungen veganen Kaffee, welche ich bis jetzt je getrunken habe! Es ist auch kein Zucker enthalten und das finde ich klasse. Vielen Dank dafür!

Kaffee gibt es bis auf weiteres nur noch eine halbe Tasse (die andere Hälfte ist Hafermilch), wenn überhaupt mal.

Dafür gab es von meinen Eltern, unter anderem, eine neue, schöne Teetasse. Das heisst, es wird wieder mehr Tee getrunken in nächster Zeit und das ist auch gut so.

 

 

tasse.png

 

 

Somit hoffe ich,  diese „nur“ 2 Tage essen wie ein normaler Mensch…abfangen zu können und das OHNE das Cortison anheben zu müssen. Da bin ich derzeit immernoch auf 5mg und wollte es noch einmal auf 2,5mg senken, sobald ich stabil bin.

Ach das wird schon. 🙂

 

Euch wünsche ich eine wundervolle Zeit und liebe Grüße

 

Signarita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s