Leben

1000 Fragen #28

1000fragen

Das Wochenende steht vor der Tür und es ist immer noch heiss. Zeit für ein kühles Glas Brennesseltee und einem kalten Waschlappen auf der Stirn.

541. Führst du Tagebuch?

Ja, aber nicht regelmäßig. Ich habe seit meiner Jugend immer Tagebuch geführt. Ab und zu nehme ich sie noch zur Hand und lasse meine Hände über die Seiten blättern. Erinnerungen kommen hoch, meistens mehr als auf den Seiten geschrieben steht. Oft wundere ich mich auch über mein damaliges Ich, würde vieles anders machen und dennoch hat alles seinen Sinn. Oft möchte ich auch mein damaliges Ich an der Hand nehmen und sagen: „Komm, du kannst das – trau dich!“

542. Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?

Landschaften. *grinst* Ich habe so gesehen kein „Lieblingsfoto“.

Schachtentour1b.jpg

543. Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?

Nein, nicht mehr. Ab und zu erwischt es mich noch, aber eher aus unwichtigen Gründen. Ich lasse mir von niemandem mehr Schuldgefühle einreden, wenn ich etwas verbockt habe, dann stehe ich dazu.

544. Was magst du am Sommer am liebsten?

Sommerregen / Gewitter.

545. Auf was kannst du am leichtesten verzichten?

Heisse Sommertage – weils gerade hierzu passt. 😉

546. Wie häufig gönnst du dir etwas?

Häufig genug. Man darf sich nicht selbst vergessen, auch wenn ich und das geb ich offen zu, etwas sparsamer sein könnte und auch gerne sein würde.

547. Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten?

Auto und dann noch mit dem Zug.

548. Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?

Von der MMORPG-Sucht. Sie hielt mich viel zu viele Jahre meines Lebens gefangen. Und was auch nicht zu verachten ist – Zucker!

gemüsekiste05.07.18.jpg

549. Woran denkst du morgens zuerst?

Ich gehe meinen Tagesplan durch und überlege was ich fürs Abendessen einkaufen muss.

550. Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?

Erinnerungsfetzen an Spiele und die Umgebung / Räumlichkeiten. Zum Geburtstag gabs bei mir dort immer helle Butterbrezen/-stangen. Meine Bussibär-Tasche. Das „Mein kleine Pony“ das mir gestohlen wurde. Die Nonne „Schwester Fredolfina“ welche einem auf die Finger haute, wenn man an den Haaren gekaut hat. Ein Gewitter im Kindergarten.

551. Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?

Wir wollen in unserem Urlaub nach Düsseldorf zu JP – Performance, evtl. dort in den Zoo, nach Marburg und dann geht es dieses Jahr noch nach Dänemark.

552. Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?

Definitiv ein Landmensch. Ich brauche die freie Natur und die Landschaft um mich rum – am besten ein großer Garten und wenig Häuser. Die Stadt ist zwar mal ganz schön zum Weggehen oder Bummeln, aber dort leben? Nein danke.

IMG_0984.jpg

553. Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?

Es gibt soviele inspirierende Menschen da draußen und ich bin dankbar sie für mich entdeckt zu haben.

Joanna – Sie hat so eine tolle und freundliche Ausstrahlung und ihr Lachen ist einfach ansteckend.

Luise – Sie wirkt so offen und herzig. Sie geht ihren Weg und man darf sie dabei ein Stück begleiten.

Jonna –  So eine sympathische Frau! Sie ist nach Norwegen ausgewandert und lebt dort glücklich mit Kind und Kegel. Achja, das wär auch meins.

Das waren nur 3 von vielen super tollen Frauen!

554. Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?

Meine Familie, mein Mann und meine Eltern insbesondere.

Danke!

555. Bist du gut zu dir selbst?

Mittlerweile ja. Das ist so wichtig und man vergisst sich viel zu oft. Es ist mein Leben und man sollte sich selbst immer als wichtig empfinden und sich selbst lieben, auf sich selbst achten und versuchen das beste aus sich und seinem Leben zu machen.

556. Was bedeutet Freundschaft für dich?

Vieles, aber nicht alles. Jeder geht seinen Weg und manchmal geht man ein Stück gemeinsam und ist dankbar dafür, manchmal trennen sich aber diese Wege wieder.

557. Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?

Überrascht nicht wirklich. 🙂

558. Traust du dich, Fragen zu stellen?

Ja, warum nicht?

559. Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?

Ja, sicher für meine Familie.

560. Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?

Natürlich. Um gewisse Dinge zu erreichen oder sich anzueigenen braucht es Disziplin. Da ich mich selbst gut kenne und weis wie ich oft schludere, brauche ich für mich einfach Regeln.

 

Liebe Grüße

Signarita

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „1000 Fragen #28“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s